Digitale Tools für die kollaborative Entwicklung von Smart City Strategien

Die Expertise zeigt erprobte digitale Tools, die Akteure der Stadtentwicklung für Kommunikation, Beteiligung und Strategieentwicklung von Stadtentwicklungsprozessen nutzen können.

Die praxisorientierte Handreichung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kommunalverwaltungen, an Politik, Zivilgesellschaft sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Webbasierte Medien werden in vielen Bereichen der Stadtentwicklung genutzt, um verschiedenen Akteuren eine zusätzliche Teilhabe an lokalen Gestaltungsprozessen zu ermöglichen. Meist ergänzen digitale Beteiligungsformate analoge Formate und beide Formen werden miteinander verschränkt (crossmediale Beteiligung). Ziel ist, auf diese Weise eine größere Beteiligungswirkung zu erreichen und unterschiedliche Gruppen durch unterschiedliche Formate besser erreichen zu können. Zusätzlich werden Prozesse durch Einsatz digitaler Instrumente transparenter und Informationen über Stadtentwicklungsprozesse können leichter bereitgestellt werden. Den Forschungsbericht über Digitale Tools für die kollaborative Entwicklung von Smart City Strategien des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung  finden Sie hier.