Jetzt anmelden zu den Themenwerkstätten „Partizipation und Kommunikation“ (11.10) und „Smart-City-Datenplattformen“ (15.11.)

 Bild: Urban Catalyst

Beratung, Austausch und Informationen zum Thema Smart Cities sind die zentralen Ziele von Start Smart, einem Angebot der Koordinierungs- und Transferstelle Modellprojekte Smart Cities (KTS). Mit Start Smart sollen Smart-City-Ansätze in die Breite der kommunalen Landschaft getragen werden.

Das Format richtet sich an deutsche Städte, Kreise, Gemeinden und Regionalverbände, die nicht als Modellprojekte Smart Cities (MPSC) vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) gefördert werden.

In den Themenwerkstätten gewinnen Sie einen Überblick über verschiedene Handlungsfelder, durch die Sie Smart City in Ihrer Kommune voranbringen können. Die nächsten Termine sind:

11. Oktober 2022:

Virtueller Workshop 9:30 Uhr–15:45 Uhr

Start Smart: Partizipation und Kommunikation – Akteure einbinden um Veränderungen voranzubringen

Die dritte Themenwerkstatt des Austausch- und Beratungsangebots Start Smart beleuchtet Potenziale und Grenzen von Partizipation an Smart-City-Vorhaben und diskutiert Beispiele aus aktuellen städtebaulichen und gesamtstädtischen Beteiligungsverfahren, in denen digitale Tools eine maßgebliche (aber nicht ausschließliche) Rolle spielen. In parallelen Arbeitsgruppen besteht darauf aufbauend die Möglichkeit, verschiedene digitale Beteiligungstools mit Hilfe von Fallstudien aus erster Hand näher kennenzulernen.

15. November 2022:

Virtueller Workshop 9:30 Uhr–15:45 Uhr – Informationen zur Agenda folgen in Kürze.

Start Smart: Smart-City-Datenplattformen

Wie können Datenplattformen Städten und Kommunen helfen, neue Stadtentwicklungskonzepte gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu planen, pilotieren und umzusetzen? Im Fokus der Veranstaltung steht zum einen, welche Potentiale Datenplattformen für Städte und Kommunen haben, und zum anderen, welche Plattformen bereits existieren und wie diese genutzt werden können.

Start Smart setzt sich aus folgenden weiteren Bausteinen zusammen, die auf unterschiedliche kommunale Bedarfe abzielen:

Start Smart beginnt mit einem virtuellem Kick-Off-Workshop.

Sie erfahren darin die Grundlagen der Smart City und erhalten einen Überblick über aktuelle Start Smart-Formate. Der Kick-off-Workshop findet halbjährlich statt, so dass Sie auch später daran teilnehmen können.

  • Vergangene Kick-off-Workshops

In einer Initialberatung erarbeiten Sie gemeinsam mit dem Start Smart-Team mögliche Zielsetzungen, Mehrwerte und Chancen der Smart City in Ihrem lokalen Kontext.

Wenn Sie dort Interesse an einer Beratung angeben, setzt sich das Start-Smart-Team mit Ihnen in Verbindung.

In Peer Learnings gehen Sie mit erfahrenen (MPSC-)Kommunen einer konkreten Frage zur Planung und Umsetzung von Smart-City-Maßnahmen nach und entwickeln gemeinsam Handlungsschritte und Lösungen

Sie haben noch Fragen zu Start Smart?

Hier finden Sie mehr Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Gerne sind wir auch telefonisch (+49 30 67055-9999) und per E-Mail (SmartCities@dlr.de) für Sie da.

Wollen Sie an Start Smart teilnehmen?

Einfach hier anmelden.

Um das Start Smart-Format auf Ihre Bedarfe abzustimmen, fragen wir Sie dabei auch nach Ihrem kommunalen Smart-City-Stand, nach Ihren Herausforderungen und Bedarfen.