Smart City Modellprojekt Mönchengladbach

Mönchengladbach auf einen Blick

Smart City Mönchengladbach
© Foto: Marketing Gesellschaft Mönchengladbach, flickr
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Einwohnerzahl 270.771
Stadtgröße Großstadt
Fläche 170,47 Quadratkilometer
Bevölkerungswachstum sinkend
Mönchengladbach befindet sich in der Strategiephase

Mönchengladbachs Smart-City-Strategie zielt auf die kommunalen Innovationsfelder

Bauen, Wohnen und Lebensraum

Energie

Mobilität und Infrastruktur

Umwelt

Vision

Wir wollen den Herausforderungen der Stadtentwicklung kollaborativ und mit Hilfe von digitalen Möglichkeiten begegnen.

smartcity.mg – gemeinsam digital

270.771 Menschen. 44 Stadtteile. Eine Stadt. Gemeinsam Mönchengladbach. Unter diesem Motto steht die Stadtentwicklungsstrategie der Stadt Mönchengladbach.

Die Gesamtstrategie ist in sechs Handlungsfelder aufgeteilt. Unsere Ziele sind:

  • soziale Teilhabe im gesamten Stadtgebiet stärken
  • Wohnraum für alle entwickeln
  • Bildungserfolge verbessern
  • Nachhaltigkeit, Umwelt und Klimaschutz bei Stadtentwicklung und kommunalem Handeln priorisieren
  • zukunftsorientierte Mobilität schaffen 
  • Wirtschaftsstandort auf Wertschöpfung und Wirtschaft 4.0 ausrichten

Smart City verstehen wir als Werkzeug, das dabei helfen soll, unsere Ziele zu erreichen. Wir wollen den Herausforderungen der Stadtentwicklung kollaborativ und mit Hilfe von digitalen Möglichkeiten begegnen.

Strategie

Smart City wird in Mönchengladbach als Werkzeug verstanden, um soziale Teilhabe im gesamten Stadtgebiet zu stärken.

Die künftige Smart-City-Strategie wird entlang der städtischen Gesamtstrategie ausgerichtet. Dabei werden besonders die Handlungsfelder „Mobilität“, „Umwelt“, „digitale außerschulische Bildung“ und „Teilhabe“ im Fokus stehen. Hier sehen wir die meisten Chancen, dass Smart City als Werkzeug die größtmögliche Wirkung erzeugen kann.

Neben diesen Handlungsfeldern entwickeln wir drei Grundlagenfelder, die eine smarte Stadtentwicklung erst möglich machen: Datensouveränität, technische Infrastruktur und Kollaboration. Diese Grundlagen sind unsere strategischen Enabler.

Datensouveränität, technische Infrastruktur und Kollaboration bilden die Grundlagen der Smart City und zugleich strategische Enabler.

Maßnahmen

Die Smart City Mönchengladbach will zukunftsorientierte Mobilität schaffen.

Mitte 2022 wollen wir unsere ganzheitliche Smart-City-Strategie beschließen, die wir gemeinschaftlich mit Stadtbevölkerung, Politik, Verwaltung, städtischen Gesellschaften, Wirtschaft und Wissenschaft erarbeitet haben.

Parallel zur Strategieentwicklung bauen wir aktuell eine offene Smart-City-Infrastruktur auf. Darin enthalten sind unter anderem eine Urbane Datenplattform, DataGovernance-Leitlinien, ein stadtweites LoRaWan-Netzwerk, eine Smart-City-App und ein DataWarehouse.

Diese Infrastruktur wollen wir kontinuierlich weiterentwickeln und mit Projekten in den Bereichen Umwelt, Mobilität, digitale außerschulische Bildung und Teilhabe verzahnen.

Weiterhin wollen wir ein Smart-City-Ökosystem entwickeln in dem Verwaltung, städtische Gesellschaften, Wirtschaft, Wissenschaft und Stadtbevölkerung kollaborativ zusammenarbeiten. Ein Grundstein hierfür ist der SmartCity-Summit.Niederrhein, das als jährliches Format Schritt für Schritt ausgebaut werden soll.

Nachhaltigkeit, Umwelt und Klimaschutz werden in der Stadtentwicklung und im kommunalen Handeln priorisiert.

Weiterführende Informationen

Ansprechpartnerin für das Smart City Modellprojekt Mönchengladbach

Kira Tillmanns

Fachliche Anfragen und Vernetzung, Programmleitung Smart City
Telefon: 0162 / 644 – 0584

kira.tillmanns@moenchengladbach.de