Gasometer in Oberhausen
Gasometer in Oberhausen Pixabay / denfran

Oberhausen

Main

Energie Kultur & Freizeit Mobilität & Erreichbarkeit Tourismus

Oberhausen auf einen Blick

Bundesland Nordrhein-Westfalen
Einwohnerzahl Nordrhein-Westfalen
Stadtgröße Großstadt
Fläche 77,09 Quadratkilometer
Phase Umsetzungsphase nach Strategiephase

Vision

Oberhausen ist eine Kommune im Wandel. Dabei spielt die Digitalisierung eine ambivalente Rolle: Auf der einen Seite kann sie die Spaltung bei Arbeit, Einkommen, Bildung, Herkunft und zwischen den Generationen erhöhen. Gerade die Corona-Krise legt die Herausforderungen wieder offen und gefährdet die Strukturwandel-Erfolge.

Auf der anderen Seite sind smarte, digitale Lösungen die Chance, sich als Standort neu auszurichten und Lehren aus der Pandemie zu ziehen.

Oberhausen ist in zehn Jahren auf Basis einer selbstverständlichen Beteiligung smarter, stärker und resilienter – Mobilitätsbeschränkungen sind aufgehoben, der soziale Zusammenhalt ins digitale Zeitalter übertragen und mit den knappen Ressourcen der Stadt wird nachhaltig gewirtschaftet.

Oberhausen ist in zehn Jahren auf Basis einer selbstverständlichen Beteiligung smarter, stärker und resilienter.

Strategie

Skyline Oberhausen
Smarte, digitale Lösungen bieten Oberhausen die Chance, sich als Standort neu auszurichten und Lehren aus der Pandemie zu ziehen. Stadt Oberhausen, Tom Thöne

Beteiligung gehört in Oberhausen zur DNA – diese gilt es smart weiterzuentwickeln und für die Stadt- und Quartiersentwicklung zu nutzen. Auf Basis des „Ermöglichen“ werden vier Entwicklungsziele verfolgt:

  • Die prosperierende Stadt,
  • Die Chancenstadt,
  • Die nachhaltige Stadt und
  • Die attraktive Stadt.

Zur Erreichung dieser Ziele müssen für Herausforderungen in den Bereichen der (digitalen) Spaltung, der Mobilität, der Nutzung von Ressourcen sowie der neuen Arbeits- und Wirtschaftswelt Lösungen gefunden werden.

Als Heimat und Destination müssen Attraktivität und Mobilität gestärkt werden. Datensouveränität, Co-Kreation sowie Modelle von „Remote-Work“ gilt es dafür zu entwickeln. 

Maßnahmen

Visualisierung des Steuerungsprogramms
Visualisierung des Steuerungsprogramms der Stadt Oberhausen für die Öffnung und den Öffnungsgrad der Fenster, für Messwerte zur Luftfeuchtigkeit, der Heizung und weiterer Parameter. Über unterschiedliche Sensoren werden Klimadaten gemessen und das Klima gesteuert. Klimaboxen und die Außenwetterstation liefern Daten in den Klimacomputer. Je nach Situation werden beispielsweise Fenster geöffnet, Sonnensegel auf- oder zugefahren oder die Luft befeuchtet. Smart ist auch das Bewässerungssystem sowie die Versorgung mit Nährstoffen und Düngemitteln – alles wird digital kontrolliert oder gesteuert. Stadt Oberhausen, Tom Thöne

Im ersten Schritt wird ein Programm-Management-Office implementiert, welches kurzfristig den Aufbau einer Governance-Struktur sowie die Operationalisierung der Strategiephase übernimmt und voranbringt. Mit Hilfe externer Begleitung sind Meilensteine für die unterschiedlichen Phasen der Strategieentwicklung entwickelt worden.

Eine weiterführende Bestandsanalyse folgt und wird mit Hilfe von Workshops zur Identifikation von Leitlinien und Leitzielen abgerundet. Das ist die Basis für die Entwicklung der Smart-City-Strategie mit breiter Beteiligung. Parallel dazu werden erste Projekte realisiert, die vor allem die Möglichkeiten für Beteiligung stärken sollen.

Dynamische Wegweisungsschilder
Dynamische Wegweisungsschilder in der Neuen Mitte Oberhausen: Das Ziel ist es, mit diesem intelligenten System, Parksuchverkehre zu vermeiden und den Verkehr gezielt in die freien Parkhäuser und auf die freien Parkflächen zu lenken. Dadurch wird der Rückstau auf die Autobahn und die Bundesstraßen minimiert. Stadt Oberhausen

Contact persons

Kontakt
Hendrik Wächter

Hendrik Wächter

Fachliche Anfragen und Vernetzung, Fachbereichsleiter Kunden- und Projektmanagement
Tel.: +492088257507