Titelblatt der Smart City Charta

Neuauflage der Smart City Charta

Eine Smart City im Sinne der integrierten und nachhaltigen Stadtentwicklung macht es sich zum Ziel, die Möglichkeiten der Digitalisierung vorausschauend und zielgerichtet zu nutzen und den Risiken strategisch zu begegnen.

04.05.2021

Main content

Orientierung dafür gibt die 2017 erarbeitete Smart City Charta der Nationalen Dialogplattform Smart Cities. Mit ihr als Grundlage machen sich die Modellprojekte Smart Cities auf den Weg Digitalisierung zu gestalten.

Aufbauend auf wissenschaftlichen Expertisen des Forschungsclusters Smart Cities im Bundesinstitut für Bau, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zu den Themen Governance, Big Data, digitale Spaltung und lokale Ökonomie erarbeitete die Nationale Dialogplattform Smart Cities zwischen Juli 2016 und Mai 2017 in fünf nationalen und zwei internationalen Workshops Leitlinien für eine zukunftsfähige Digitalisierung in Städten, Kreisen und Gemeinden im Sinne der nachhaltigen und integrierten Stadtentwicklung.

Sie sind in einem breit angelegten Dialogprozess mit Vertretenden des Bundes, der Länder, der Kommunen und der kommunalen Spitzenverbände entstanden. Zusätzlich waren verschiedene Wissenschaftsorganisationen, Wirtschafts-, Sozial- und Fachverbände vertreten.

Zur Konkretisierung und Weiterentwicklung der Leitlinien der Smart City Charta hat die Dialogplattform Smart Cities 2021 die „Datenstrategien für die gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung“  verabschiedet und setzt damit ihre Arbeit zur Begleitung des digitalen Wandels für und mit Kommunen fort. Die Smart City Charta bildet weiterhin die Grundlage und Richtschnur für diese Arbeit. So stellen wir sicher, dass die Kommunen handlungsfähig bleiben und ihre Gestaltungskraft für die Zukunft entfalten. Noch stärker als im Jahr 2017 sehen wir uns heute mit einer Vielzahl drängender globaler Herausforderungen wie Klimawandel, Verlust von Biodiversität, Ressourcenknappheit, Migration, demographischer Wandel und auch Pandemien konfrontiert. Angesichts der Tatsache, dass digitale Technologien zunehmend neue Chancen bieten, für diese Herausforderungen konkrete Lösungen in den Kommunen zu finden, hat die Charta nichts an Relevanz und Gültigkeit eingebüßt und liegt nun in einer redigierten und grafisch überarbeiteten Fassung vor.

Weitere Publikationen und Forschungsprojekte finden Sie im Bereich Forschung.
 

Smart City Charta

Erscheinungsjahr 2021

Mit der Smart City Charta legte die Dialogplattform Leitlinien und Empfehlungen vor, wie Kommunen die Digitalisierung nachhaltig und aktiv gestalten können.

Cover