Wissensspeicher

Der Smart-City-Wissensspeicher entwickelt sich fortlaufend zu der umfassenden Informationsquelle für alle Themen rund um die Modellprojekte Smart Cities (MPSC). Den ersten wesentlichen Baustein bildet eine Datenbank, die das Auffinden von sämtlichen Maßnahmen der Modellprojekte Smart Cities über verschiedene Filter ermöglicht. 

Hinweis: Die Maßnahmenbeschreibungen wurden durch die Vertreterinnen und Vertreter der MPSC erstellt. Eine redaktionelle Überarbeitung dieser Inhalte seitens der KTS oder des BMWSB hat nicht stattgefunden.

  • 10 Ergebnisse

Das Wir-Gefühl stärken: Aktivierung des Gen-Codes

14.02.2024
Gregor Siedlaczek (privat)
Bochum
Soziale Stadt Verbesserung Erreichbarkeit (über Verkehrs-/Mobilitätsmaßnahmen hinaus) Öffentlicher Raum Andere

Mit dem Ziel, die Stadtgesellschaft zu aktivieren und an der Gestaltung der Zukunftsvision der Smart City Bochum proaktiv zu beteiligen, werden ein zentrales Smart City Informationsportal, ein Stadtlabor (Veranstaltungsreihe "Stadtlabor zu Besuch" und ein mobiles Stadtlabor in Form eines umgebauten E-Fahrzeugs) sowie eine Beteiligungsplattform (bochum-mitgestalten.de) umgesetzt. Die erfolgreiche Transformation zur Smart City Bochum baut auf dem Wir-Gefühl der starken Stadtgesellschaft ("Gen-Code") auf.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

BOtechnologies: Technologiestandort Bochum (I)

14.02.2024
Stadt Bochum
Bochum
Gewerbeentwicklung Andere

In den Innovationsfeldern Gesundheitswirtschaft, IT-Sicherheit, Produktionswirtschaft & Mobilität hat Bochum erfolgreich Communities etabliert, die u.a. Technologietransfer & Fachkräftesicherung verfolgen. Dieses Community-Konzept wird unter der Dachmarke BOtechnologies als Cross-Innovation-Plattform zur Förderung des Tech-Standortes sowie zur Vernetzung aller Akteur:innen des Ökosystems gebündelt.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

Bochumer Digitales Stadterleben (I)

14.02.2024
SW Code Soest
Bochum
Stärkung integrierter Zentren (Innenstadt, Stadtteil- und Dorfzentren) Öffentlicher Raum Andere

Bochum wird Vorreiterin des digitalen und fühlbaren Stadterlebens. Die Innenstadt ist auch im digitalen Zeitalter mit ihrem ausgeprägten Aufenthalts-, Kultur und Freizeitwert Mittelpunkt des gesellschaftlichen Austauschs. Auf der Basis einer gut ausgebauten digitalen Infrastruktur sollen werden in der Phase A erste VR und AR-Anwendungen umgesetzt werden, die das digitale Stadterleben stärken.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

Bochumer Digitales Stadterleben (II)

14.02.2024
Bochum
Stärkung integrierter Zentren (Innenstadt, Stadtteil- und Dorfzentren) Verbesserung Erreichbarkeit (über Verkehrs-/Mobilitätsmaßnahmen hinaus) Öffentlicher Raum Andere

Es ist eine Weiterentwicklung der Bochum App angedacht, die digitalen Stelen werden aktuell aus verschiedenen Gründen nicht weiterverfolgt. Aktuell wird entsprechend an einem Änderungsantrag zur Maßnahme gearbeitet. Zudem wird auf Grundlage einer Auswertung des Erfolgs der „Digitalen 302“ eine Ausweitung des Projektes erörtert und ggf. umgesetzt.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

BOtechnologies II: Technologiestandort Bochum

14.02.2024
Donna und der Blitz GmbH
Bochum
Gewerbeentwicklung Andere

In den Innovationsfeldern Gesundheitswirtschaft, IT-Sicherheit, Produktionswirtschaft & Mobilität hat Bochum erfolgreich Communities etabliert, die u.a. Technologietransfer & Fachkräftesicherung verfolgen. Dieses Community-Konzept wird unter der Dachmarke BOtechnologies als Cross-Innovation-Plattform zur Förderung des Tech-Standortes sowie zur Vernetzung aller Akteur:innen des Ökosystems gebündelt.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

Nachhaltig und lückenlos mobil

14.02.2024
Stadt Bochum
Bochum
Entlastung überlasteter Gebiete/Quartiere (u. a. von Verkehr) und städtebauliche Integration des Verkehrs

In der Maßnahme Nachhaltig und lückenlos mobil wird angestrebt, ein skalierbares und datenbasiertes Bild des Verkehrsaufkommens der Stadt Bochum abzubilden, welches auf Basis von eingesetzter Sensorik an relevanten Querschnitten und Knotenpunkten eingesetzt wird. Auf Grundlage der erhobenen Daten können zükünftige verkehrsrelevante Entscheidungen getroffen werden. Die Verkehrsdaten sollen von verschiedenen Verkehrsgruppen wie MIV, ÖPNV, Fußgänger*innen sowie Radfahrende erhoben werden.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

Stadtklima-Monitoring für die Klimafolgenanpassung

14.02.2024
Rolf Hartung/Smart City Innovation Unit
Bochum
Flächenbereitstellung / Bodenmanagement Neuentwicklung von Gebieten Öffentlicher Raum Grüne-blaue Infrastrukturen Anpassung an den Klimawandel

Der Erhalt der Lebensqualität der Bochumer Bürger*innen sowie auch die Erhöhung der Resilienz für Wirtschaft und Gesellschaft erfordert ein Monitoring des Stadtklimas u.a. über Sensorik via LoRaWAN. Mit dem Bochumer Stadtklima-Monitoring werden Klimadaten präzise gemessen, vorhergesagt und modelliert, um Maßnahmen (und Investitionen) der Klimafolgenanpassung im Stadtraum (z.B. Aufhellung des Straßenbelages, Dachbegrünung, Bewässerungssysteme, Entsiegelung von Flächen) ableiten, umsetzen und bewerten zu können.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

Haus des Wissens. Analog-digitaler Bildungsraum

14.02.2024
Entwurf: CROSS Architecture, Foto: rendertaxi
Bochum
Erneuerung von Bestandsgebieten Soziale Stadt Stadtumbau Stärkung integrierter Zentren (Innenstadt, Stadtteil- und Dorfzentren) Öffentlicher Raum Grüne-blaue Infrastrukturen Anpassung an den Klimawandel Energetische Erneuerung von Quartieren/Klimaschutz Baukulturelles/städtebauliches Erbe Andere

Das Haus des Wissens schafft mit einer verbindenden Infrastruktur für Volkshochschule und Stadtbücherei einen Ort für inklusive Bildung und Teilhabe, der alle Bochumer*innen in der von Digitalisierung geprägten Gesellschaft begleitet. Es soll dazu beitragen, die Innenstadt zu beleben, Menschen miteinander in Interaktion zu bringen sowie Orte des voneinander Lernens zu schaffen. Im ersten Moment wirkt dies wie das Gegenteil eines hochdigitalisierten Hauses – ein analoger dritter Ort.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

Urbane Datenplattform & Stadtdatenwerk

14.02.2024
Smart City Innovation Unit
Bochum
Verbesserung Erreichbarkeit (über Verkehrs-/Mobilitätsmaßnahmen hinaus) Entlastung überlasteter Gebiete/Quartiere (u. a. von Verkehr) und städtebauliche Integration des Verkehrs Grüne-blaue Infrastrukturen Anpassung an den Klimawandel

Der Projektkern ist der Aufbau einer zentralen Datenplattform für den Konzern Stadt zur Verschneidung und Analyse von Daten für die kommunale Entscheidungs- und Planungsunterstützung mit der ultimativen Entwicklung eines "Digitalen Zwillings". Zu diesem Zweck werden folgende Projektinhalte umgesetzt:

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen

Stadtklima-Monitoring. Anpassungsstrategien

14.02.2024
Bochum
Flächenbereitstellung / Bodenmanagement Neuentwicklung von Gebieten Öffentlicher Raum Grüne-blaue Infrastrukturen Anpassung an den Klimawandel

In der Phase B werden erste Strategien zur Klimafolgenanpassung auf der Grundlage von Stadtklimasimulationen entwickelt und erste Maßnahmen umgesetzt. Danach werden die umgesetzten Strategien mit dem Messnetz des Stadtklima-Monitorings validiert und ggfs. angepasst. Das Messnetz wird dann kontinuierlich betrieben, um Präventions-, Eindämmungs- und Anpassungsstrategien weiterzuentwickeln. Die Umsetzung erfolgt nach Ablauf der Planung und der Erprobung der Maßnahmen in der Planungsphase.

Weiterlesen Zum Vergleich hinzufügen